Isabel Fargo Cole - „Die Goldküste. Eine Irrfahrt“

Isabel Fargo Cole - „Die Goldküste. Eine Irrfahrt“

Audio | 07.12.2022 | Dauer: 00:04:30 | SR 2 - (c) SR

Themen

Isabel Fargo Cole wurde 1973 in Illinois geboren und wuchs in New York auf. 1995 siedelte sie nach Berlin über, wo sie seither lebt. Zunächst arbeitete sie als Übersetzerin, übertrug Bücher unter anderem von Franz Fühmann, Adalbert Stifter und Wolfgang Hilbig. Seit 2005 arbeitet sie auch als Autorin, wobei sie ihre Texte auf Deutsch verfasst. Ihr Romandebüt „Die grüne Grenze“, in dem sie von einer Künstlerfamilie in einem DDR-Grenzort im Harz erzählt, wurde 2018 für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. Ihr neues Buch „Die Goldküste. Eine Irrfahrt“ führt nach Alaska.

Weitere Informationen zum Beitrag

Zur Homepage

Artikel mit anderen teilen

ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Vielen Dank f�r Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.